Fragen zum Teichbau

Allgemein

Alle unsere Teichfolien sind beidseitig verlegbar. Bei der EPDM Teichfolie wäre zu beachten, dass auf einer Seite eine Seriennummer aufgedruckt ist, in diesem Fall ist es günstig die Seriennummer nach unten zu legen (Erdreichseite), da diese auch nach der Teichbefüllung zu sehen ist und unschön aussieht.
Es gibt verschiedene Teichfolien auf dem Markt und jede hat ihre besonderen Eigenschaften. Die Kriterien, die absolut zu erfüllen sind: die Wasserdichtheit, die Flexibilität zur Anpassung an das Erdreich, die Witterungsbeständigkeit und die Verträglichkeit für Tiere und Pflanzen. Alle weitere Kriterien müssen auch mit Ihrem Budget abgestimmt werden, weitere Informationen dazu finden Sie im Vergleich zwischen EPDM- und PVC-Teichfolien. Ganz wichtig ist die Bemaßung der Teichfolie vor der Bestellung.
Die Länge der Folienbahn berechnen Sie wie folgt: Länge in Meter + 2 x die Tiefe (an der tiefsten Stelle des Teiches) + 1,00 m. (Umrandung). Die Breite der Folienbahn berechnen Sie: Breite + 2 x die Tiefe (tiefste Stelle) + 1,00 m. (Umrandung). Kontrollieren Sie bitte vor der Bestellung das Ergebnis mit einem Maßband oder einem Rollmeter.
Teichfolien gibt es für jedes Budget auf dem Markt zu kaufen. Wir empfehlen Ihnen, egal ob EPDM- oder PVC-Teichfolie, eine Mindeststärke von 1,00 mm auszuwählen. Schließlich soll Ihre Teichfolie einige Jahre im Einsatz sein. Die PVC-Teichfolie ist für kleinere Geldbeutel ideal und schon ab 3,81 €/m² erhältlich und gegen Aufpreis auch in verschiedenen Farben. Hochwertiger und langlebiger ist die EPDM-Kautschukfolie, da UV-beständig, diese Folie ist erhältlich ab 7,59 € /m².
Der Untergrund muss verdichtet, sauber, glatt und frei von scharfen Kanten, Steinchen, kleinen Hohlräumen, lockerem Fremdmaterial, Bewuchs, Wurzeln, Öl, Fetten und anderen Stoffen sein, welche die Membranen beschädigen könnten. Organische und komprimierende Untergrundbestandteile müssen entfernt werden. Zwischen dem Untergrund und der Teichfolie & Teichfilter TM EPDM-Teichfolie ist grundsätzlich ein schützendes Teichvlies mit mindestens 300gr/m² zu verlegen.
Es gibt professionelle Teichbauer oder auch Gartenbaubetriebe, die Ihnen die Verlegung Ihrer Teichfolie anbieten können. In Privatgärten, bei erdmodellierten Anlagen (keine betonierten Wände) ist es allerdings üblich, die Teichfolie selbst zu verlegen.
Die EPDM-Teichfolie aus synthetischem Kautschuk gilt als die "Beste" Teichfolie auf dem Markt. Ihre UV-Beständigkeit sorgt für eine sehr lange Lebensdauer. Mechanische Beschädigungen können mit sehr einfachem Zubehör (ähnelt dem Flicken eines Fahrradreifens) problemlos behoben werden. Für größere Teichprojekte ist die Folie bis zu 930 m² in einem Stück lieferbar. Da keine Weichmacher für die Produktion verwendet werden, ist die EPDM Folie umweltverträglich, unbedenklich für Menschen, Tiere und Pflanzen im Teich. Für kleinere Teichanlagen und Budgets ist die PVC-Teichfolie die richtige Alternative. Ein großer Vorteil: Sie können die PVC-Folie in schwarz, olivgrün, sandbeige, mausgrau und in türkisblau erwerben.
Die am gängigsten verwendete Teichfolie ist die PVC - Folie. Diese ist preisgünstig, einfach zu verlegen und schon ab 2,00 m Breite zu erhalten. Zumeist wird die PVC-Teichfolie in der Farbe schwarz gekauft, doch können Sie diese auch in den Farben olivgrün, mausgrau, sandbeige, türkisblau und in verschiedensten Abmessungen bei uns beziehen. Die EPDM-Teichfolie aus synthetischem Kautschuk ist bis zu 300% dehnfähig und passt sich optimal dem Boden an. Die EPDM-Teichfolie ist UV-Beständig und sehr lange haltbar, sie kann auch mit sehr einfachem Zubehör geflickt (bei mechanischen Beschädigungen) oder erweitert werden.
Hier gibt es nur eine Antwort: Die EPDM-Teichfolie aus synthetischem Kautschuk. Sie hat folgende Vorteile: Hohe Haltbarkeit, hohe Elastizität und die Ozon- und UV-Beständigkeit. Bei Koiteichen ist der wichtigste Punkt die Umweltfreundlichkeit dieser Folienart. Die EPDM Folie ist auf Fisch- und Pflanzenverträglichkeit geprüft, somit wird Ihnen garantiert, dass keine Schadstoffe die Folie verlassen (ausgasen) können. Die EPDM-Teichfolie ist also unbedenklich für Menschen und Tiere, speziell auch für Koifische oder andere Fischarten sowie Pflanzen.
Die Stärke der Teichfolie sollte sich nach dem Teich richten. In der Regel wird folgendes empfohlen: je tiefer der Teich, desto stärker die Teichfolie. Bei Teichen mit einer Tiefe bis zu 70 cm reicht eine 1,00 mm Teichfolie aus. Zwischen 100 und 160 cm Teichtiefe, empfiehlt sich eine Folienstärke von 1,10 mm bis 1,50 mm (je nach Folienart). Auf jeden Fall empfiehlt sich ein Teichvlies unter jeder Teichfolie zu verwenden. Bei Teichen mit stärkerer Beanspruchung (Steinmauern, größeren Findlinge???????) ist immer eine Folie mit einer Stärke von mindestens 1,50 mm und einem 1000gr. Vlies zu raten.
Das Flicken eines Lochs in der Teichfolie hängt von der Folienart ab. Bei EPDM-Folien gibt es Reparatursets zu beziehen, die Folie wird zuerst gereinigt, nach einer Ablüftzeit wird Kleber aufgetragen und ein Reparaturband über die Naht geklebt. Es wird empfohlen, die Ränder des Reparaturbandes mit LapSealand zu versiegeln. Diese Reparaturarbeiten können nur in trockenen Umgebungen durchgeführt werden. Die PVC Folie ist laut Hersteller nur ein Jahr lang verschweißbar (ob warm oder kalt), danach ist keine Reparatur mehr möglich. Natürlich können Sie versuchen kleine Stellen mit unserem MagicPower Kleber und einem Stück Folie in gleichem Farbton zu flicken, hierzu wird jedoch von uns keine Gewährleistung über die Dichtigkeit und Haltbarkeit gegeben.
Hochbeete aus Holz sind schön und umweltfreundlich, können jedoch schnell verrotten. Der Einsatz einer Teichfolie zwischen Erde und Holz würde also das Leben des Hochbeetes verlängern. Wir empfehlen unsere EPDM-Teichfolie wegen ihrer Umweltfreundlichkeit. Auch ist es möglich, eine EPDM-Teichfolie geformt, also auf Ihr Wunschmaß zu erhalten. Teilen Sie uns bitte per E-Mail oder telefonisch die Innenmaße Ihres Beetes mit, wir fertigen Ihnen eine 3-D- EPDM-Folientasche. Diese können Sie dann in Ihr aufgebautes Hochbeet einsetzen.

Fragen zu EPDM - Teichfolien

Nach dem Ausrollen und Ausklappen der Teichfolie empfiehlt es sich 30 Minuten zu warten, damit sich die Dichtungsbahn entspannen kann. Eine Verlegeanleitung erhalten Sie gerne auf Anfrage von uns.

Fragen zu PVC - Teichfolien

Nur die PVC -Folie wird verschweißt, also mit Heißluft zusammengefügt. Die von Ihnen bestellte Folie wird in der Herstellung in der von Ihnen bestellten Größe verschweißt.
Nach dem Ausrollen und Ausklappen der Teichfolie empfiehlt es sich 30 Minuten zu warten, damit sich die Dichtungsbahn entspannen kann. Eine Verlegeanleitung erhalten Sie gerne auf Anfrage von uns.

Fragen zum Zubehör

Ein Teich- oder Schutzvlies schützt die Teichfolie, egal welcher Art, vor Beschädigung. Je nach Untergrund Ihres Teiches ist diese grundsätzlich zu empfehlen. Nur bei optimal vorbereiteten und Sandböden mit sehr feinem Sand (unter 1mm Körnung und mit 50 - 100mm Höhe) kann auf ein Teichvlies verzichtet werden. Diese Voraussetzung ist aber bei fast allen privat angelegten Teichen nicht gegeben. Aus diesem Grund empfehlen wir immer eine Schutzvlies unter der Teichfolie auszulegen.
Das Teichrandband begrenzt den Teich nach außen und schützt Ihren Teich vor ungewollten Zufluss von Erde und Pflanzen. Das Teichrandband kann natürlich auch andere Gartenbereiche von einander abgrenzen, wie z.B. Wege. Als Befestigung empehlen wir unsere dazugehörenden Erdspieße. Diese werden aus Kunststoffrecyclingmaterial produziert und halten deshalb eine lange Zeit Ihr Teichrandband an Ort und Stelle.

Sollten Sie hier nicht Ihre Antwort finden, rufen Sie uns gerne unter der Telefonnummer: +49 (0)7251-349 5463 an.